Henninger Informatik
Wir entwickeln Zukunft

AGBs der Henninger Informatik
1. Geltungsbereich
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) gelten in ihrer jeweils gültigen Fassung auf unbestimmte Zeit für alle Aufträge, die der Henninger Informatik erteilt werden.

Den vorliegenden AGBs entgegenstehende AGBs des Kunden sind nur gültig, sofern Henninger Informatik diesen ausdrücklich schriftlich zustimmt.

Die in den AGBs aufgeführten Bestimmungen gelten für sämtliche Angebote und Leistungen der Henninger Informatik und sind integraler Bestandteil der akzeptierten Offerten und Verträge. Abweichende schriftliche Vereinbarungen innerhalb der Spezialvereinbarungen gehen diesen AGBs vor.

Die jeweils aktuelle und verbindliche Fassung der AGBs wird unter www.henninger-informatik.ch/agbs publiziert. Durch die Inanspruchnahme der Leistungen von Henninger Informatik erklärt sich der Kunde mit den Bedingungen einverstanden.

2. Angebote der Henninger Informatik
Die Henninger Informatik entwickelt Web und APP lösungen, bietet aber auch Hosting und sonstige zusammenhängende Dienstleistungen an.

In der von Henninger Informatik erstellten Offerte und in diesem Zusammenhang angebotene Termine und Fristen gelten bis zum Vertragsabschluss als unverbindlich. Bei einer Zusage durch den Kunden werden die Termine und Fristen nochmal auf Machbarkeit überprüft und entweder final als Vertragsbestandteil bezeichnet oder im Dialog mit dem Kunden neu definiert.

3. Auftragserteilung und Zusammenarbeit
Ein Auftrag gilt als erteilt, wenn der Kunde eine Offerte schriftlich oder elektronisch akzeptiert wird. Erteilt der Kunde den Auftrag mündlich, so wird die mündliche Projektannahme seitens Henninger Informatik schriftlich bestätigt. Der Projektauftrag gilt nach Ablauf von 3 Arbeitstagen als genehmigt, sofern der Kunde in dieser Zeit keinen schriftlichen Widerspruch gegen die Auftragsbestätigung erhebt. Bei kurzfristigen Projekten mit sofortigem Starttermin bedarf es für die Arbeitsaufnahme von Henninger Informatik in jedem Fall eine schriftliche Bestätigung seitens des Kunden.

4. Zahlungsbedingungen und Preise
Für von Henninger Informatik erbrachte Leistungen gelten die von Henninger Informatik kommunizierten Stundensätze. Gewährte Rabatte gelten ausschliesslich projektbezogen. Die offerierten Preise verstehen sich immer in Schweizer Franken Henninger Informatik ist aktuell nicht MWST Pflichtig.

Verlangt der Kunde zusätzliche, ausserhalb des ursprünglich vereinbarten Projektumfangs und Projektbudgets liegende Leistungen, werden diese dem Kunden nebst der ursprünglich vereinbarten Entschädigung zusätzlich in Rechnung gestellt, wobei grundsätzlich die selben Ansätze wie in der ursprünglichen Offerte gelten.

Für Projektaufträge stellt Henninger Informatik 30% bis 50% je nach Projektumfang der budgetieren Kosten in Rechnung. Die restlichen Leistungen kann Henninger Informatik wahlweise nach Abschluss des Projektes oder in monatlichen Tranchen verrechnen. Die Zahlungsfrist beträgt jeweils 10 Tage.

Nicht in der Offerte enthaltene Kosten für Bildrechte, Verbrauchsmaterialien, Reise-, Fracht- und sonstige Spesen werden separat und zusätzlich zur offerierten Leistung in Rechnung gestellt.

Wird der Zahlungstermin vom Kunden nicht eingehalten, ist Henninger Informatik berechtigt, ohne Mahnung vom Zeitpunkt der Fälligkeit an einen Verzugszins von fünf Prozent zu verlangen. Ab einer zweiten Mahnung kann Henninger Informatik pro Mahnung zusätzlich CHF 30.– in Rechnung stellen.

Bei Nichteinhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen durch den Kunden ist Henninger Informatik berechtigt, jegliche Arbeiten für diesen Kunden einzustellen. Dies wird dem Kunden vorgängig mitgeteilt. Für Schäden jeglicher Art, welche aus einer durch Nichteinhaltung der Zahlungsmodalitäten oder sonstiger Verletzung von Vertragspflichten seitens des Kunden resultierenden Einstellung der Arbeit entstehen, schliesst Henninger Informatik jegliche Haftung aus.

4.1 Webhosting
Henninger Informatik versendet die Rechnung für Webhosting und Domains grundsätzlich 1 pro Jahr (Sammelrechnung) diese ist immer im Voraus zu begleichen für die nächsten 12 Monate.

5. Urheber-,und Nutzungsrechte
5.1 Allgemeine Arbeitsergebnisse und Materialien (Bilder, Logos, Schriften; analog oder digital)
Vorbehaltlich anderweitiger, schriftlicher Vereinbarung und einer angemessenen Vergütung liegen die Rechte für alle von Henninger Informatik erstellten Arbeitsergebnisse bei Henninger Informatik.

Die Veröffentlichung und Weiterverarbeitung von durch Henninger Informatik erstellten Arbeitsergebnissen ist nur nach Einwilligung durch Henninger Informatik und unter Einhaltung der vereinbarten Verpflichtungen durch den Kunden zulässig.

Alle für die Erfüllung des Auftrags notwendigen Daten und Materialien wie z.B. Bilder, Logos und Schriften, Texte inkl. Übersetzungen, Briefings und technische Anforderungen, werden Henninger Informatik vom Kunden vorab und termingerecht in der benötigten Form zur Verfügung gestellt und der Kunde räumt Henninger Informatik das kostenlose Nutzungsrecht daran ein, um die Erbringung der vereinbarten Leistungen zu ermöglichen. Liegen die Materialien aus Gründen, die der Kunde oder ein Dritter zu verantworten hat, nicht termingerecht und in der entsprechend vereinbarten Form bei Henninger Informatik vor, so kann Henninger Informatik jede bis hierhin vereinbarte Erarbeitungsfrist verlängern und zusätzliche Koordinationskosten von bis zu 10% des Auftragsvolumens verrechnen. Daraus entstehende Schäden in Form von Nichteinhaltung von Projektterminen liegen vollumfänglich beim Kunden und Henninger Informatik übernimmt keinerlei Verantwortung dafür. Muss aus solchen Gründen ein Projekt storniert werden, verrechnet Henninger Informatik die volle Leistung gemäss Offerte bzw. Vertrag, auch wenn nicht die ganze Arbeit anfiel.

Der Kunde sichert zu, über sämtliche Rechte an den angelieferten Inhalten zu verfügen. Im Falle einer unberechtigten Übertragung allfälliger Nutzungsrechte vom Kunden an Henninger Informatik schliesst Henninger Informatik jegliche Haftung aus. Der Kunde ist zudem verpflichtet, Henninger Informatik für sämtliche daraus entstandene Ansprüche, inklusive Rechtsverfolgungskosten, schadlos zu halten und zu entlasten.

Für allfällige sonstige im Zusammenhang mit im Kundenauftrag erstellten Arbeitsergebnissen entstandenen immaterialgüterrechtlichen oder anderen Konflikte oder Ansprüche liegt jegliche Haftung und Verantwortung beim Kunden. Insbesondere liegt es beim Kunden, gewünschte rechtliche Abklärungen oder Absicherungen zu veranlassen. Der Kunde befreit Henninger Informatik in jedem Fall von jeglicher Haftung und allen Ansprüchen Dritter, inklusive Rechtsverfolgungskosten.

Die Rechte für jegliche von Henninger Informatik erstellten Arbeitsergebnisse und konzeptionellen Inhalte aus Konzeptions- und Beratungsphasen wie z.B. im Zusammenhang mit Pitches, welche nicht marktgerecht oder nach Vereinbarung entschädigt werden, liegen vollumfänglich bei Henninger Informatik. Gleiches gilt für sämtliche Arbeitsergebnisse, die von Henninger Informatik präsentiert, vom Kunden jedoch nicht berücksichtigt und genutzt werden.

Der Auftraggeber erwirbt mit vollständiger Bezahlung vereinbarten Gesamtvergütung das nicht ausschliessliche Nutzungsrecht am von Henninger Informatik entwickelten Werk, sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde. Bis dahin verbleiben alle Rechte vollumfänglich exklusiv bei Henninger Informatik.

Die Urheberrechte der Werke, welche von Henninger Informatik entwickelt werden, verbleiben bei Henninger Informatik. So steht es Henninger Informatik frei, diese bei anderen Projekten weiter zu verwenden. Dies gilt besonders für Software-Komponenten und universelle Grafik-Elemente wie z.B. Icons und Fotos. Speziell für den Kunden entwickelte Produkte wie Logos, Zeichnungen etc. sind davon explizit ausgenommen.

Werden Arbeitsergebnisse vom Kunden in einem grösseren Masse als ursprünglich vorgesehen genutzt, ist Henninger Informatik berechtigt, nachträglich die Differenz zwischen der geschuldeten höheren Vergütung für die tatsächliche Nutzung und der ursprünglich erhaltenen Vergütung zu verlangen.

Allfällige Vorschläge und Weisungen von Mitarbeitenden des Kunden haben keinen Einfluss auf die Höhe der Vergütung und sie begründen kein Miturheberrecht.

5.2 Software
Vorbehaltlich anderen schriftlichen Vereinbarungen zwischen dem Kunden und Henninger Informatik entstehen Arbeitsergebnisse aus Open Source Software. Die Urheberrechte an dieser von Dritten entwickelten Software bleiben bei den jeweiligen Dritten.

Erstellt Henninger Informatik für einen Kunden eigene Software, bleiben die Rechte am Code bei Henninger Informatik.

5.3 Kompatibilitäten
Offerten gelten für die Nutzung mit den aktuellen, verbreiteten Webbrowsern. Der Kunde ist selber dafür verantwortlich, die technischen Anforderungen zu bestimmen oder zusammen mit Henninger Informatik im Rahmen der Offertstellung zu definieren. Henninger Informatik behält sich das Recht vor, diese Auflistung periodisch ohne Ankündigung zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren.

Wird die Kompatibilität zu einer bestimmten Software von Dritten nicht ausdrücklich offeriert, lehnt Henninger Informatik die Garantie für eine reibungslose Zusammenarbeit mit Software von Dritten ausdrücklich ab. Über jede notwendige Kompatibilität und Software-Verknüpfung muss Henninger Informatik im Vorfeld vom Kunden informiert sein. Allfällig hieraus resultierende Anpassungsarbeiten werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

5.4 WebHosting
Das Hosting wird grundsätzlich separat geregelt und ist nicht automatisch in den Projektofferten integriert. Weitere Informationen zu unserem Hosting-Angebot finden Sie auf www.henninger-informatik.ch.

Webhosting Kündigung
Der Webhosting Vertrag läuft immer 12 Monate, die Kündigung des Webhostings muss mindestens 3 Monate vor verlängerung gekündigt werden. Die Kündigung muss spätetstens bis zum letzen Tag des Monats bei Henninger Informatik eintreffen, eingeschrieben oder per E-Mail. Per E-Mail nur gültig wenn die Kündigung durch Henninger Informatik Bestätigt wird.

5.5 Inhalte auf Webseiten von Henninger Informatik
Das gesamte auf den Webseiten von Henninger Informatik zur Verfügung gestellte Material, insbesondere Informationen, Dokumente, Produkte, Marken, Firmenzeichen, Grafiken, Töne, grafische Benutzeroberflächen, Software und Leistungen gehört entweder Henninger Informatik oder einem für Henninger Informatik tätigen Autor, Entwickler oder sonstigen Partner. Die zugrunde liegenden immateriellen Eigentumsrechte stehen Henninger Informatik und/oder dem jeweiligen Drittlieferanten zu. Die Bestandteile der Plattform dürfen weder ganz noch teilweise kopiert oder nachgeahmt werden. Die Bezeichnung von Henninger Informatik, Firmenzeichen und andere Elemente sind geschützte Bezeichnungen.

Der Kunde darf weder den Quellcode der zugrunde liegenden Elemente (die Tools, Methoden, Prozesse und die Infrastruktur) noch irgendeine andere Software auf der Plattform dekompilieren oder extrahieren.

6. Links
Henninger Informatik hat keinen Einfluss auf den Inhalt von externen Websites, die mittels Links auf der Website von Henninger Informatik zugänglich sind. Henninger Informatik übernimmt somit keine Gewähr für Inhalte dieser externen Websites. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen entfernt Henninger Informatik derartige Links umgehend.

7. Wartung und Support
Werden Wartungs- und Supportleistungen vertraglich vereinbart, gelten besondere Bedingungen für Fristen. Wartungs- und Supportarbeiten werden seitens Henninger Informatik auf Grundlage der aktuellen Ressourcenauslastung grundsätzlich flexibler geplant als Projektarbeiten. Die maximale Wartefrist bis zur Bearbeitung dauert zwei Monate. Je nach Anforderung und Dringlichkeit können raschere Reaktionszeiten vereinbart werden. Sie bedürfen für ihre Gültigkeit der Schriftform.

8. Gewährleistung
Henninger Informatik verpflichtet sich, alle ihr übertragenen Aufgaben sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen sowie im Interesse des Kunden auszuführen. Sach- und Dienstleistungen werden in guter Qualität und zu aktuellen Standards geliefert.

Von der Gewährleistung in jedem Fall ausgeschlossen sind Mängel und Störungen, die Henninger Informatik nicht zu vertreten hat. Dazu gehören höhere Gewalt, unsachgemässe Behandlung, Eingriffe des Kunden oder Dritter, sowie Unterlassung von Software-Pflege des Kunden oder Dritter, übermässige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel und Verwendungszwecke sowie unabsehbare technologische Änderungen. Zusätzliche Anpassungen aufgrund von unabsehbaren Änderungen durch Dritte können separat nachofferiert werden.

9. Abnahme von Leistungen und Arbeitsergebnissen
Durch Henninger Informatik ausgeführte, abgeschlossene und dem Kunden bekannte Leistungen und Arbeitsergebnisse müssen von diesem geprüft werden. Ohne schriftlichen Widerspruch durch den Kunden innert 5 Arbeitstagen gelten diese als abgenommen, selbst wenn dieser die Prüfung unterlassen hat. Die Abnahme kann vom Kunden nicht widerrufen werden.

10. Leistungen Dritter
10.1 Allgemein
Henninger Informatik kann zur Realisierung von Projekten notwendige Leistungen eigenständig oder nach eigenem Ermessen durch Beizug von Dritten umsetzen. Henninger Informatik ist berechtigt, im Namen und auf Rechnung des Kunden Verträge mit Dritten abzuschliessen, welche für die Durchführung des Auftrags notwendig sind. Kosten, welche nicht in der Offerte aufgeführt sind, bedürfen die Genehmigung des Kunden. Henninger Informatik wählt die Drittparteien sorgfältig aus. Sollten Dritte bei der Lieferung von Waren und/oder Dienstleistungen in Verzug geraten, kann Henninger Informatik hierfür nicht haftbar gemacht werden. Henninger Informatik setzt sich gegenüber Dritten für die Interessen des Kunden ein.

10.2 Schaltkosten und andere Dienstleistungen
Leistungen Dritter, die Henninger Informatik für den Kunden bezahlt, abwickelt und organisatorisch übernimmt, werden dem Kunden zuzüglich einer Marge auf den vom Dritten belasteten Preis verrechnet. Dazu gehören insbesondere Schaltkosten, Druckkosten oder sonstige Leistungen Dritter, die, wenn nicht explizit anders vertraglich vereinbart, mit einer Marge von zuzüglich 30% in Rechnung gestellt werden.

11. Haftung
Henninger Informatik haftet, egal aus welchem Rechtsgrund, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Henninger Informatik lehnt jede Verantwortung und Haftung für die Datensicherheit (insbesondere, aber nicht abschliessend Übertragung, Geheimhaltung, Integrität und Verfügbarkeit) im Zusammenhang mit der Übermittlung oder sonstiger Nutzung der Daten ab.

Henninger Informatik haftet im Weiteren nicht für resultierende Schäden oder Folgeschäden aufgrund der Nutzung der vom Kunden erworbenen Produkte und Leistungen. Insbesondere haftet Henninger Informatik auch nicht für eine bestimmte Wirkung der Produkte oder entgangenen Gewinn.

Ohne ausdrücklich und eindeutig anderweitig lautende Formulierungen in der Offerte, gelten die jeweils offerierten Massnahmen und Tätigkeiten von Seiten Heninger Informatik als empfohlene Produkte, die mit der Erstellung abgeschlossen sind. Henninger Informatik garantiert in keiner Weise das Erreichen von allfälligen Performance-Zielen und macht keine Angaben oder Versprechungen bezüglich messbaren Zielen als Vertragsbestandteil.

Der Kunde stellt Henninger Informatik, seine Vertreter, Geschäftsführer, Angestellten und Bevollmächtigten von allen Ansprüchen frei, die im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Nutzung von Produkten und Leistungen von Henninger Informatik erhoben werden. Der Kunde ersetzt Henninger Informatik jede in diesem Zusammenhang erwachsene Aufwendung, Schädigung und entgangenen Gewinn, einschliesslich allfälliger Rechtsverfolgungskosten.

Kann eine Leistung durch Henninger Informatik aufgrund nicht termingerechter Lieferung von Informationen und/oder Materialien durch den Kunden oder aufgrund von Unerreichbarkeit des Kunden nicht oder nicht rechtzeitig erbracht werden, hat der Kunde den daraus entstehenden Schaden oder entgangenen Gewinn zu tragen. Daraus entstehende Zusatzaufwände bei Henninger Informatik werden dem Kunden zusätzlich zu den vereinbarten Kosten in Rechnung gestellt.

12. Exklusivität und Verschwiegenheit
Ohne eine anderslautende schriftliche Vereinbarung ist Henninger Informatik jederzeit berechtigt, für mehrere Kunden aus derselben Branche tätig zu sein. Henninger Informatik ist zu jeder Zeit zu Verschwiegenheit verpflichtet, insbesondere für Geschäftsgeheimnisse des Kunden und die gemeinsam erarbeiteten, geschäftsrelevanten Informationen des Kunden.

Über die Zusammenarbeit als solche darf Henninger Informatik ohne anderslautende Vereinbarung kommunizieren. Henninger Informatik behält sich das Recht vor, in Medien aller Art einen Verweis auf die Firmenpräsenz von Henninger Informatik zu platzieren.

13. Formvorschriften
Für die Gültigkeit von Änderungen oder Ergänzungen von Verträgen zwischen Henninger Informatik und dem Kunden bedarf es der Schriftlichkeit. Dies gilt auch für einen allfälligen Verzicht auf das Erfordernis der Schriftform. E-Mails sind der Schriftform gleichgestellt. Bezüglich Projekte, die ein Volumen von CHF 10’000.- übersteigen, erfordern die Abmachungen die Unterschriften beider Vertragsparteien.

14. Weitere Bestimmungen
Henninger Informatik steht das Recht zu, die AGBs jederzeit zu ändern. Es liegt bei Henninger Informatik, laufende Projektkunden über anstehende Änderungen zu informieren. Ohne schriftlichen Widerspruch durch den Auftraggeber innert 3 Arbeitstagen nach Bekanntgabe, spätestens jedoch bei einem Folgeauftrag, gelten die Änderungen als genehmigt und die neuen Bestimmungen haben vollumfänglich Geltung.

15. Auslegung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bei Widersprüchen und Lücken
Sollten die Geschäftsbedingungen Widersprüche oder Lücken enthalten, so ist anhand von Zweck, Sinn und Geist sowie dem Prinzip von Treu und Glauben und den gegenseitigen Interessen der Parteien zu ermitteln, welche Regelung als angemessen erscheint. Im Falle von Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen geht im Falle von Widersprüchen grundsätzlich das später Festgelegte dem Früheren vor. Sollte eine der Bestimmungen ungültig sein oder werden, so soll dies keinen Einfluss auf die Gültigkeit der restlichen Bestimmungen haben.

Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus diesen Geschäftsbedingungen an einen Dritten abzutreten.

16. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Diese Geschäftsbedingungen sowie Spezialvereinbarungen unterstehen dem schweizerischen Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich.

Zürich 01.06.2018

Schreibe mir